Schild-Bürgerstreich: Remseck und der Sinn des Lebens

Geschrieben von am 29. April 2014 | Abgelegt unter Aktuelles Remseck

Schilderstreich Remseck“Die Remsecker sind niemals zufrieden”, werden die Schildermacher bei den Straßenbehörden jetzt wahrscheinlich stöhnen! Jahrelang haben wir gefordert, dass endlich außerhalb Remsecks auf den Hinweisschildern Remseck auch aufgeführt wird und nicht Neckarrems, Hochdorf etc. Viele Remsecker kennen die Situation, dass Auswärtige eine Remsecker Adresse suchen und sich dann per Handy melden: “Ich bin jetzt in Hochdorf. Wo gehts denn jetzt nach Remseck?” 40 Jahre nach der Gemeindereform müsste eine anständige Ausschilderung nach Remseck-Aldingen, Remseck-Neckarrems, Remseck-Hochberg, Remseck-Hochdorf, Remseck-Neckargröningen, ja Remseck/Kornwestheim-Pattonville eigentlich möglich sein -aus Platzgründen auch gerne als “Re-Aldingen” etc.

Anscheinend haben sich nun die Verantwortlichen das ständige Klagen über die Nicht-Existenz von Remseck im Schilderwald zu Herzen genommen und den Remseckern zur Osterzeit ein Geschenk gemacht. Aber was für ein Ei wurde da ins Nest gelegt: Ausgeschildert ist Remseck jetzt innerhalb der Stadt! D.h. man steht in Hochdorf und wird mit einem Pfeil aus dem Remsecker Ortsteil nach “Remseck” hinausgeführt. Genauso in den anderen Ortsteilen. Folgt man den Remseck-Pfeilen, landet man offensichtlich beim Rathaus. Das mag dem einen oder anderen Stadtoberen gefallen, den Remseckern eher nicht.

Der Philosoph Odo Marquardt hat einmal ganz plastisch die Sache mit dem “Sinn des Lebens” erklärt: Wer ständig auf der Suche nach Sinn durchs Leben jagt, wird ihn nicht finden, denn Sinn gibt es immer nur in Form konkreter sinnstiftender Erlebnisse. Wer auf den Wochenmarkt geht, um ein Kilo Obst zu kaufen, wird Obst auch nur in der Form von Birnen, Äpfel oder Kirschen bekommen. Wer jede konkrete Form von Obst ablehnt, wird garantiert niemals Obst bekommen. Sein Fazit: Wer ständig nach Sinn fragt, “wählt den einzigen mit Sicherheit erfolgreichen Weg, gerade das nicht zu erreichen, was er doch will, nämlich Sinn.” Dasselbe gilt für Remseck. Remseck bekommt man nur in Form von Aldingen, Neckarrems, Hochberg, Neckargröningen, Hochdorf und Pattonville. Der Oberbegriff gehört auf die Schilder mit den Ortsteilen. Schilder, die in Remseck aus Remseck weg führen sind ein Schild-Bürgerstreich.

Ein Kommentar zu “Schild-Bürgerstreich: Remseck und der Sinn des Lebens”

  1. am 24. Mai 2014 um 15:42 1.Kai Buschmann schrieb …

    Hier die Pressereaktionen auf den obigen Artikel:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.verkehrsschilder-in-remseck-gefangen-im-buerokratischen-schilderdschungel.a4cdbed0-3c3a-46d6-9af3-71cf85359c3c.html

    http://www.lkz.de/lokales/stadt-kreis-ludwigsburg_artikel,-Von-Hochdorf-nach-Remseck-_arid,218134.html

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben