In der Gemeinderatssitzung vom 27. Juli 2010 legte Kämmerer Siegmar Kellert den ersten Finanzzwischenbericht für das Jahr 2010 vor. Das Ergebnis: Der Verwaltungshaushalt steht 560.000 € besser da als bei der Verabschiedung des Haushaltsplans befürchtet. Die Gründe: Mehreinnahmen aus dem Einkommenssteueranteil der Kommunen, Mehreinnahmen aus dem Familienleistungsausgleich als Folge des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes, Wenigerausgaben bei Personalkosten, weil […]